Noch einen Moment #Markus

Nur noch kurz. Noch einen Moment stehen bleiben. Noch einen Moment in der Umarmung verharren. Ein letzter Zug von deiner Zigarette.

Und dann stehen wir da und schauen uns an. Ich fühle mich schwindelig. Schwindelig vom Rauchen und weil du direkt vor mir stehst. Deine Augen scheinen mit mir zu sprechen, während deine Lippen schweigen. Wenn du mich so ansiehst, blitzen sie im hellsten und klarsten Blau, das ich kenne. Und meine Augen antworten. Sie funkeln dich an. Fordern dich heraus. Wirst du dieses Mal darauf eingehen? Die Spannung steigt. Doch bevor es zu intensiv wird und mich mitreißt, löse ich den Moment auf. Themenwechsel. Zurück zum Smalltalk. Die Spannung ist gebrochen und doch bleibt ein Ziehen bestehen. Ein Ziehen, das mich dir beständig näher bringt.

Die Momente sammeln sich. Und die Zeit vergeht. Was als belangloser Smalltalk angefangen hat, hat eine Eigendynamik entwickelt. In meinem Kopf bin ich jedes Szenario durchgegangen, das mir zu uns eingefallen ist. Schlau bin ich daraus auch nicht geworden. Gibt es so etwas wie einen Dauer-Flirt? Und wo liegen die Grenzen zwischen Freundschaft und mehr? Oder die Grenze zu noch mehr?

Kennengelernt haben wir uns vor einer Weile, inzwischen sind die Karten neu gemischt. Und doch ist da etwas, das ich nicht in Worte fassen kann. Etwas, das den Abstand und die Unschuld zwischen uns wahrt. Aber es wird kleiner.

Du könntest einer von den guten Kerlen sein. Jemand, bei dem man sich sicher fühlt, ohne dass es langweilig mit dir wäre. Und gerade die Spannung zwischen Unschuld und Anziehung macht dich und alles, was sein könnte, so unglaublich reizvoll. Du sagst mir, dass du mich auf Händen trägen würdest.

Nur warum „würdest“? Fang damit an! Trag mich am besten direkt in dein Schlafzimmer! – Das würde ich am liebsten laut rufen. Stattdessen grinse ich dich an und warte noch ein bisschen ab. Vielleicht ist gerade die Spannung das beste daran und die genieße ich vorerst bei einem weiteren Glas Wein mit dir heute Abend.

 

 

2 Antworten auf “Noch einen Moment #Markus”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s