Böses, böses Tinder

  Eine halbe Seite hatte ich schon voll mit Kritik an der Kritik von Gegnern des Online-Datings, speziell Tinder. Aber das scheint mir nicht fair, ich versuche es also nochmal und beziehe mich nur auf meine Erfahrungen und meine Gedanken dazu. In letzter Zeit wurde ich den Eindruck nicht los, dass mir von überall Tinderkritik …

Happy auch ohne Ende?

Kann eine Beziehung auseinander gehen und man wechselt nie mehr ein Wort miteinander? Hat vielleicht nie gemeinsam um das Ende getrauert, oder auch nur die endgültigen Gründe ausgesprochen. Stattdessen wabert alles unausgesprochen im gemeinsamen Raum umher. Vielleicht für immer. Ich frage mich, ob das ein würdiges Ende für etwas ist, das man mal als etwas …

Frauenlogik – gelegentlich fragwürdig.

Aufgewühlt und durcheinander beschreibt es wohl am besten. Angst vor einer Antwort und gleichzeitig unglaublich neugierig. Wir sind mitten in einer absolut schrägen Unterhaltung, die mehr von Metaphern als klaren Aussagen lebt. Du sagst, du verstehst nicht worauf ich hinaus will und ich gebe mein bestes dich gar nicht erst erkennen zu lassen, worum es …

Kompliment #Markus

Und plötzlich stecke ich mittendrin. Mitten in etwas, mit dem ich nicht gerechnet habe. Egal wie gut ich darin bin grundsätzlich alles erstmal zu zerdenken, schaffe ich es nicht einmal selbst mir die überschwängliche Euphorie zu nehmen. Es ist ein grauer Tag. Grauer Himmel. Graue Bäume. Irgendwie trist und trotzdem sitze ich hier und grinse …

Magic?

Oder: Das Besondere umgeben von hässlichen Wänden #Markus Wir sitzen hier zwischen echt hässlichen gelben Wänden. Zu starken Kaffee vor uns. Und wieder nicht allein. Eigentlich ist der Moment zu kurz. Viel zu kurz. Ich schaue auf die Uhr. Noch fünf Minuten, dann ist unsere gestohlene Auszeit auch schon vorbei. Solche kurzen Momente, in denen …

Ein Plädoyer für die Freiheit #Single 2.0

Es kann so schön sein abends oder auch schon nachmittags einfach das Handy abzuschalten und nicht erreichbar zu sein. Oder zwar sinnlos herumzusurfen, aber einfach nicht in WhatsApp zu gehen. Weil man sich nicht melden muss. Weil niemand wartet zu erfahren, was man gerade macht. Weil sich niemand vernachlässigt oder ungeliebt fühlen wird, nur weil …